Willkommen auf der Homepage des

Aktuelle Termine

Rückblick

Pfersbacher Frühlingsfest

Tausende Besucher fanden am vergangenen Vatertag den Weg nach Pfersbach ins große Festzelt. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm und eine reichhaltige Speisekarte wurden wieder angeboten, auch das Wetter spielte mit. Die Musikvereine aus Durlangen, Mutlangen und Steinenberg-Rudersberg sorgten mit guter Blasmusik für eine sensationelle Stimmung im gefüllten Festzelt. Am Freitagabend marschierte das Hofbräu-Regiment mit Marschmusik in Uniform und Pickelhaube ins Festzelt ein. Die Kanonen wurden abgefeuert... und dann ging die Party richtig los. Bei Schlager, Pop und die aktuelle Partyhits hielt es viele Besucher nicht mehr auf den Bänken, die Tanzfläche wurde erobert und auf den Schrannen wurde getanzt. Der Sonntag stand wiederum ganz unter dem Motto „Blasmusik pur“. Zum Frühschoppen spielte der Musikverein Horn. Danach zeigte unsere Jugendkapelle des Musikvereins ihr Können. Zum Festausklang wurden die Besucher vom Musikverein Holzhausen unterhalten. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen konnten die Gäste die Ausstellung des „Freundeskreises für historische Fahrzeuge Mutlangen“ in der Nähe des Zeltes begutachten. Wir bedanken uns bei allen Besuchern, die den Weg nach Pfersbach gefunden haben und bei den fleißigen Helfern, die zum reibungslosen Ablauf des Frühlingsfests beigetragen haben!

Wertungsspiel am 11. Mai 2019 in Bempflingen 

Am vergangenen Samstag fand das Wertungskonzert des Blasmusikverbandes Esslingen e.V. im Dorfgemeinschaftshaus, in Bempflingen statt. 7 Orchester stellten sich dem Urteil der Juroren Hans Herle (Vorsitzender), Berthold Leicht (Beisitzer) und Stefan Leja (Beisitzer), u. a. auch wir. Vor den drei Juroren gaben wir die Stücke „Belvedere“ und „Irish Castle“ zum Besten. Da es sich um eine offene Wertung handelte, wurde das Ergebnis gleich bekanntgegeben. Mit 88,2 Punkten (von 100) haben wir das Prädikat „mit sehr gutem Erfolg teilgenommen“ erreicht, da haben sich die Proben und Anstrengungen in den letzten Wochen gelohnt. Nach dem gelungenem Auftritt stärkten wir uns in einem nahgelegenen „Schlachthof Bräu“ in Nürtingen.


Der  7. Platz für den Pfersbacher Maibaum!

Bereits Ende des Jahres dachten unsere Jungmusiker über den diesjährigen Maibaum nach. Es sollte einen weiteren Kranz und individuelle Zunftzeichen unter dem Motto „Musikverein Pfersbach“ geben.  Natürlich war dies nur mit finanzieller Unterstützung sowie zusätzlich zeitlichem Mehraufwand möglich. Wir möchten uns herzlich bei allen Helfern bedanken. Vielen Dank auch an die Raiffeisenbank Mutlangen und die Pfersbacher Einwohner  für die großzügigen Spenden, um das Projekt finanziell umzusetzen.

Jahreskonzert

Rückblick auf unser Jahreskonzert am 23. März 2019

Ein buntes Programm haben wir, die Jugend- und Stammkapelle des Musikvereins Pfersbach sowie der Musikverein Leinzell für das Publikum am vergangenen Samstag zusammen gestellt. Die Besucher erlebten dabei einen abwechslungsreichen Konzertabend mit einer vielseitigen Mischung aus Filmtiteln, Konzertmärsche und Polkas.

Musikalisch eröffnete unsere Jugendkapelle des Musikvereins Pfersbach unter der Leitung von Albert Hieber den Abend mit dem poppigen Medley „Highlights from SHREK 2“ arrangiert von Michael Brown. Nach einer kurzen Begrüßung der Gäste, durch unsere Vorsitzenden Katrin Schurr und Tanja Hieber zogen die Jungmusiker mit der Filmmusik zu „die Eiskönigin“  die Zuhörer in den Bann. Das Publikum war von „Music from FROZEN“ und unserer Jugendkapelle so begeistert, dass noch eine Zugabe folgen musste.

Danach nahm die Gastkapelle aus Leinzell unter Leitung von Holger Kraus auf der Bühne Platz. Mit ihrer kreativer Moderation und den Worten „Schön, Majestätisch, Jung, Klug,..“  wurde ihr erstes Stück „Kaiserin-Sissi“ angekündigt. Dieser schwungvolle Marsch wurde zu Ehren der berühmten österreichischen Kaiserin Elisabeth komponiert. Beim darauffolgenden Titel „Die Rheinreise“ spiegelte der Komponist Thorsten Wollmann den Verlauf des Rheins von den Schweizer Alpen über den Rheinfall bei Schaffhausen, durch das Rheintal mit den herrlichen Burgen, bis der imposante Fluss schließlich in die Nordsee mündet, wieder. Ein wunderschönes Klanggemälde aus einem würdevollen höfischen Tanz und Jazzmusik wurde danach vorgetragen. „Pavane in Blue“ ist ein schöner langsamer Blues, mit solistischen Passagen von der Trompete und dem Saxophon. Mit dem Medley „Frank Sinatra Classics“ fand der Auftritt des Musikvereins Leinzell seinen Abschluss. Nach lang anhaltendem Beifall folgte noch die Polka „Zünftig böhmisch“.

Nach einer kurzen Umbau- und Verpflegungspause präsentierte unsere Stammkapelle mit dem Dirigenten Marc Pöthig den dritten Konzertteil. Den Auftakt machten die Musiker mit dem flotten Konzertmarsch „Euphoria“. Der Vortrag sprühte geradezu vor Freude und Euphorie. Das zweite Stück, die Komposition „Irish Castle“ klang wie die Musik zu einer alten irischen Sage. Eine ehrwürdigen Burg, Burgherren, grüne Landschaften, sanfte Hügel, kleine Dörfer, idyllischer Frieden, ausgelassenen Tänze, aber auch Kämpfe spiegelte das Stück wieder. Abwechslungsreich und rockig ging es mit „Rockin´ Elise“ weiter, basiert auf „Für Elise“ von Ludwig van Beethoven. Ein Highlight war sicherlich die ausdrucksstarke Darbietung von „das Boot“ von Klaus Doldinger. Nach dem "Auftauchen" wurde musikalisch ein Appell beschrieben; fanfarenartige und mehrstimmig verarbeitete Signale führten musikalisch zum Angriff. Pauken, wie auf Galeerenschiffen, Trompeteneinwürfe, die Schüsse symbolisierten, besondere Effekte, wie z.B. Maschinengeräusche wurden instrumental umgesetzt. Im Auslaufen wurde das Thema nochmals sehr ruhig aufgegriffen und leitete in die romantische, in Moll stehende Erinnerung. Auf eine Leinwand wurden Ausschnitten aus dem gleichnamigen Film produziert, die das Gespielte untermalten.

Katrin Schurr und Tanja Hieber bedankten sich im Anschluss bei allen Musikern mit ihren Dirigenten für die intensive Probenarbeit sowie bei allen Besuchern, die den Weg ins MutlangerForum gefunden hatten. Außerdem erhielten die Dirigenten sowie die Moderatoren ein kleines Dankeschön.

Zum Abschluss spielte unsere Stammkapelle „Grönemeyer!“, einem Arrangement aus bekannten Titeln des Musikers. Mit der Zugabe „Wir leben Blasmusik“, setzte unsere Stammkapelle einen tollen Schlusspunkt.

 

Anschließend ließen Musiker und Konzertbesucher gemeinsam den gelungenen Abend gemütlich ausklingen. Die Spenden am Konzert kommen zur Hälfte der Tour Ginkgo zugute. Vielen herzlichen Dank an die Spender.

Generalversammlung

Download
Bericht Generalversammlung 2019
Bericht_Generalversammlung_2019_20190305
Adobe Acrobat Dokument 377.8 KB

Die "kleinsten Aktiven" - unsere Klang-Knirpse beim Basteln...

Musikverein Pfersbach e.V.

 

Alfdorfer Straße 1

73557 Mutlangen - Pfersbach

pfersbach@mv-pfersbach.de

Auf sozialen Netzwerken folgen